Norddorf

Ersterwähnung
im Jahre 1200

Einwohnerzahl
164 Einwohner (Stand: April 2012)

Sehenswürdigkeiten
Bauernhaus von 1829 mit Speicher von 1855, Heitkamp 15; Hofanlage, Heidkamp 18; Marienstatue an der Kreisstr. 47

Traditionelle Feste
Schützenfest

Die Ortschaft Norddorf liegt auf einer flachen Kuppe inmitten ausgedehnter Ackerflächen. Dem vorwiegend landwirtschaftlich geprägten Weiler wurde in den 1950er Jahren östlich eine schmale Neubauzeile angegliedert. Südwestlich des Dorfes fließt die Tiwecke. Markant für Norddorf sind einige große Hofanlagen in Fachwerkbauweise.

Das Bild wird ergänzt durch ein dörfliches Wegesystem, das nicht durch klassifizierte Straßen im Ort gestört wird. Die Gegend um Norddorf gehört zu den besonders früh besiedelten Regionen Erwittes.

Es wurden Steinbeile aus der Jungsteinzeit gefunden. In der schriftlichen Überlieferung begegnet Norddorf dem Interessierten erst vergleichsweise spät. Heute bildet Norddorf in vielerlei Hinsicht eine, auch aus der Geschichte heraus zu begründende Einheit mit dem Nachbardorf Böckum.